Interventionistische Linke zu Griechenland

Sozialer Frieden wird mit keiner Währung je gelingen – solange Maximalprofitbestreben diese Welt regiert

Theorie & Praxis

kundgebung-kkeVorbemerkung T&P Redaktion: Die Interventionistische Linke Düsseldorf [see red!] hat ein bemerkenswertes Thesenpapier zu den Kämpfen in Griechenland veröffentlicht, das wir hier gerne dokumentieren. Sie kommt dabei zu der Feststellung: „Eine Linke, die am Ende des Tages feststellt, die Austeritätspolitik der EU sei nun mal alternativlos, macht sich überflüssig – in Griechenland wie in Deutschland.“  Dem stimmen wir zu und finden, die Politik der KKE folgt genau dieser Einsicht. Wenn die IL die in ihrer These 6 durchscheinende Fetischisierung von „Bewegung“ einmal ein wenig durchbrechen würde, sollte sie unserer Einschätzung nach erkennen können, dass ihre richtige Schlussfolgerung, „auf eine revolutionäre Organisierung zu setzen, auf den Aufbau von Gegenmacht“, der Praxis der KKE entspricht und der Weg zur Revolution mit einer kommunistischen Partei gangbar ist – wenn auch sicher nicht als Abkürzung. Das Papier ist auf jeden Fall lesenswert.

Für die Autonomie der Kämpfe – Sechs Gegenthesen zum OXI…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.330 weitere Wörter